reine Einstellungssache ...

Grundsätzlich ist das Einstellen eines Zweitaktmotors ja kein Hexenwerk, das Problem ist nur, das dabei sehr viele Tricks und Kniffe ausschließlich auf Erfahrung beruhen. Diese Erfahrungen muss man häufig mit viel Lehrgeld bezahlen was letztendlich auch den Spaß und die Freude am Motorrad trübt.

Auch sind die vielen gut gemeinten Tipps von Bekannten und anderen Zweitaktverrückten nicht immer richtig und basieren sehr häufig auf dem sogenannten "Hören-Sagen".

Daraus resultiert eine grundsätzliche Unsicherheit in welche Richtung man gehen soll bzw. welche Schritte man unternimmt um das Ergebnis zu verbessern.

Unser Drang nach "Verstehen" hat uns dazu veranlasst einen Prüfstand anzuschaffen, genauer einen Amerschläger P4.

Ich möchte mich hiermit nochmals für die nette Betreuung und die kompetente Einschulung bei den Herren Amerschläger bedanken.

Wir können den Prüfstand ohne Einschränkungen empfehlen, auch für Hobbyschrauber !

 

Die Software ist ein wenig betagt, die Messergebnisse jedoch sehr präzise. Mittlerweile möchten wir dieses Tool nicht mehr missen.

Mittlerweile haben wir etliche Prüfstandsläufe absolviert und auch schon viel über das Zusammenspiel zwischen Vergaser, Auspuff und Zündung gelernt.

Hier einmal einer der ersten Prüfstandsläufe mit unserer TZ360.

Man sieht hier deutlich wie die Leistungskurve bei 5000 einbricht. Gezeigt hat sich das durch ordentliches Stottern des Motors. Eindeutig war das Gemisch zu fett. In freier Wildbahn äußerte sich das als massives Herumbocken beim Rausbeschleunigen kurz bevor Dir Thor mit dem Hammer eine überzieht. Naja, den Zuschauern hat´s Spaß gemacht, die dachten wohl die Wheelies seien Absicht.

Nach massiven Abstimmungsarbeiten im Bereich der Vergaser und Verbau einer neuen vollprogrammierbaren Zündung sind wir nun bei einem Ergebnis angelangt welches vorerst einmal genügen muss.

Mittlerweile ist der Einbruch sehr dezent. Die Spitzenleistung ist deutlich gewachsen und für mein Fahrkönnen mehr als ausreichend. Morgen geht's auf die Rennstrecke. Dann wird sich zeigen ob noch Handlungsbedarf besteht.

Zahlreiche Tests am Prüfstand haben eines klar gemacht: Man kann wohl nie genug Kühlluft haben. Dank einiger Berechnungen meiner netten Haustechnik Kollegen und einiger Kopfarbeit ist dann die Idee zur momentanen Konfiguration entstanden.

An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an meinen Bruder, welcher bei der Montage der zwei Radialventilatoren geholfen hat. Die Konfiguration erlaubt ein dauerhaftes Fahren am Prüfstand, bei mittlerer Drehzahl sinkt die Kühlwasser Temperatur sogar wieder, was ein schonendes Einfahren und mehrere Tests hinter einander möglich macht.

 

Harry´s RG500 (Black) am Prüfstand.

Lange haben wir uns schon gefreut und jetzt war es endlich soweit. Harry´s schwarze RG kam auf den Prüfstand.

Grundsätzlich lief die Schwarze auf der Rennstrecke immer sehr beeindruckend. Von Harry pilotiert mutierte Sie geradezu zum 600er Schreck, von der Soundkulisse auf der Start/Ziel ganz zu schweigen. Gänsehaut garantiert!

Die Eingangsmessung bestätigte die Erwartungen. 101PS am Hinterrad! Die Konfiguration ist sehr "mild" und solide ausgelegt. Kein Eingriff an den Steuerzeiten des Zylinders, keine höhere Verdichtung. Jolly Moto, aufgespindelte Originalvergaser, Kohlefaserdrehschieber, ein ordentliches Sekundärzündsystem und that´s it. Der ordentliche Aufbau mit Harry´s Zauberhändchen (?? Moment, da stimmt was nicht), äähhmm mobilen Schraubstöcken, vorausgesetzt. ;-)

Nach ein paar Läufen entwickelten wir ein Gefühl für den Motor. Die Bedüsung ist nach wie vor eher auf der fetten Seite, in der Mitte konnten wir mangels Düsenstöcken noch nicht optimieren. Der Wechsel auf eine CDI von Borut (Zeeltronic) brachte wiederum den erwarteten Erfolg. Eigentlich wäre da noch Potential, dieses jedoch ohne Abgastemperatur oder Lambdamessung auszureizen war uns dann doch zu viel Risiko und wir blieben auf der sicheren Seite mit einem Ergebnis welches uns Beide das Grinsen ins Gesicht trieb.

109,8PS am Rad. Das ist mal eine Ansage!

"Könnte ich bitte noch einen Berg Drehmoment dazu haben?". Selbstverständlich, hier werden Sie geholfen.

72,5Nm für 500ccm Zweitakt ist mal eine ordentliche Ansage. Jetzt werden Düsenstöcke besorgt und dann arbeiten wir an den kleinen Einbrüchen. Ich freu mich schon auf den nächsten Besuch.

so long, euer Martin.